Startseite | Impressum | Anfahrt
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Zu Besuch im Haus des Dokumentarfilms

Besucher sind im Haus des Dokumentarfilms und in der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg ebenso üblich wie gern gesehen. Am heutigen Mittwoch nutzten die Assistentinnen der Hauptabteilungen der Programmdirektion Information des Südwestrundfunks die Gelegenheit zu einem Informationsbesuch in unserem Stuttgarter Institut, das nur wenige Minuten vom SWR Funkhaus entfernt ist.

Mit Organisation, Programmplanung und der Produktion von Beiträgen zu den Kanälen des SWR kennen sich die Besucherinnen, die heute im Haus des Dokumentarfilms vorbei schauten, bestens aus. In ihren Hauptabteilungen Unterhaltung, Film und Doku, Programm-Mangement, Sport, Chefredaktionen, Service und Familie sowie der Programmdirektion sind sie tief in die Tagesabläufe integriert. Oder anders herum ausgedrückt: ohne ihre Mitarbeit, käme Vieles wohl nicht in die Kanäle, die der Sender in TV, Radio und Internet bespielt.

Auch im Haus des Dokumentarfilms und in der dort integrierten Landesfilmsammlung laufen inzwischen alle Arbeiten vielschichtig in zahlreiche mediale Kanäle zusammen. Dr. Irene Klünder, die Geschäftsfüherin des Hauses, stellte die Geschichte des 1991 gegründeten Hauses vor. Sowohl die Gründung wie auch die heutige Arbeit wurde und wird vom SWR in großem Maße getragen. Sie kommt aber auch der Arbeit des Senders wieder zugute. Dr. Reiner Ziegler, Leiter des Landesfilmsammlung Baden-Württemberg, die ein großes Archiv einzigartiger Filmdokumente aus dem Südwesten verwaltet, zeigte an einigen Beispielen, wo in Filmproduktionen des SWR auf das Archivmaterial aus dem Hause zurück gegriffen worden war.

Anna Leippe und Thomas Schneider stellten zudem die zahlreichen Internetkanäle des Hauses vor, die dort schon seit gut einem Jahrzehnt tagesaktuell, aber auch mit Zugriff auf ein Onlinearchiv über den Dokumentarfilm berichten. Sie werden permanent neuen Anforderungen angepasst und fließen nun in eine Neuentwicklung des Hauses ein: die DOK-App, die auf Smartphones und Handys (für iOS und Android), die Onlineangebote bündelt und mit diversen Extras kombiniert; zum Beispiel mit einer ortgenauen Suche nach dem dokumentarischen Kino-Programm und mit einem Überblick über das Doku-Fernsehen des Tages.

Auch medienpädagogisch und filmhistorisch interessierte Besuchergruppen können sich bei uns über die Geschichte des Dokumentarfilms und Themen der Medienwirkung informieren. Bei Diskussionsabenden behandeln wir immer wieder aktuelle Fragen der modernen Filmproduktion. Gemeinsam mit Schulen oder anderen Lehrinstituten können wir von Film- und Schnitttechnik bis zu historisch wichtigen Filmpräsentationen aus Beständen unseres Archivs ein weites Themenfeld abdecken.

Wenn Sie selbst einmal das Haus des Dokumentarfilms und die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg besuchen wollen, melden Sie sich bitte vorher unverbindlich an. Einzelbesuche sind montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr in der Regel auch kurzfristig möglich. Bei Besuchergruppen bitten wir vorab um eine ausführliche thematische Anfrage. Sie erreichen uns per Telefon unter 0711 / 929 30900

(Thomas Schneider)